Übersicht November 2005 Übersicht November 2006 Übersicht November 2007 Übersicht November 2008 Übersicht November 2009 Übersicht November 2010 Übersicht November 2011 Übersicht November 2012 Übersicht November 2013 Übersicht November 2014 Übersicht November 2015 Übersicht November 2016 Übersicht November 2017 Übersicht November 2018 Übersicht November 2019 Übersicht November 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
backSchlagkräftige Tiroler Erst Fehltritt, dann Titeljubel
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_11 Erst Fehltritt, dann Titeljubel Schlagkraeftige Tiroler Inzing schultert Wals Theresa erobert das Podest Fehlpfiffe stoppten Spielfluss Aerger des Hannes K. Sponsor bis ans Karriere-Ende Graf in Kapstadt mit Gold geadelt Zaeher Neuling aus Ungarn Schwarzgruener Frust mit spaeten Toren Raiders als Titelhamster Von der Vision zur Realitaet OESV-Stars dominierten Sportlerwahl HIT immer für Ueberraschung gut Wackers Aerger mit spaeten Toren Spaetes Torglueck für HIT in Schwaz Kathrin holt Judogold Achammer jubelt Boese Ueberraschung für die Haie Sportblitzlichter aus Suedtirol
Fehltritt bringt Schubert nicht aus dem Gleichgewicht / Foto: ÖWK

Fehltritt bringt Schubert nicht aus dem Gleichgewicht / Foto: ÖWK

Erst Fehltritt, dann Titeljubel

Als Jakob Schubert vor einigen Monaten seine saisonalen Zielsetzungen formuliert hatte, war das in aller Bestimmtheit geschehen. „WM-Medaille, Gesamtweltcup.“ Zwei Wörter, die wenig Interpretationsspielraum ließen. Nachdem Schubert im Sommer in Arco Vizeweltmeister im Vorstieg geworden war, brachte der 20-jährige Innsbrucker nun im vorletzten Monat des Jahres im französischen Valence erstmals den Gesamtweltcup-Triumph im Vorstieg und in der Over-all-Wertung (Vorstieg und Boulder) unter Dach und Fach.

 

Und es mag paradox klingen – Schubert tat dies mit einem Fehltritt. Nach sieben Weltcup-Erfolgen in ebenso vielen Bewerben (Weltrekord!) war dem Superkletterer ausgerechnet im Finale ein Fußfehler unterlaufen. Unterbrochen war die Traumserie – Platz sechs. Die Trophäen indes blieben als nicht gerade schwacher Trost. „Natürlich war ich im ersten Moment richtig enttäuscht, weil ich es draufgehabt hätte. Andererseits war klar, dass mir irgendwann ein Fehler unterlaufen wird. Alles in allem darf ich jedoch auf eine traumhafte Saison zurückblicken und – ehrlich gesagt – da bin ich auch superstolz drauf.“

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.