Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
HIT gegen Meister chancenlosTiroler geben Gas KAC-Jungspunde kein Gegner
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_10 Punkte dank Kapfenberg Entscheidung vertagt TI startete mit Zittersieg Lockerer Saisonstart Schubert klettert auf und davon HIT gegen Meister chancenlos KAC-Jungspunde kein Gegner Tiroler geben Gas Mils mit gutem Einstand Tennissport trauert um Walter Spieß Wechselbad der Handball-Gefuehle Abbruch zur Halbzeit Jakob, der neue Trendsetter Gabrielli sieht Perspektiven Schwarzgruenes Lebenszeichen Endspiele kommen naeher Suedtiroler lochten ein Punkt fehlte zum Glueck Haie wechseln Seite Amerikaner dominieren im Oetztal Bittere Momente für Wacker Hard als Spielverderber Fussballfest in der Reichenau Trendwende gegen Neustadt Haie futterten sich durch den Oktober
Kapitän Pittl (links) und Paiement bejubeln einen der vielen Treffer / Foto: GEPA

Kapitän Pittl (links) und Paiement bejubeln einen der vielen Treffer
Foto: GEPA

KAC-Jungspunde kein Gegner

Was waren das noch für Zeiten, als die Klagenfurter Messehalle bei einem Gastspiel der Innsbrucker Eishockeymannschaft – egal ob IEV, GEV oder HCI – aus allen Nähten platzte. Im Oktober 2011 stand erneut Klagenfurt gegen Innsbruck auf dem Spielplan der Messehalle, doch gerade einmal 150 Fans wollten dieses Duell in der Nationalliga sehen.

 

Verständlich – auf der einen Seite das KAC-Nachwuchsteam, auf der anderen die Tiroler, die nach dem missglückten Saisonstart alle folgenden Spiele souverän gewonnen hatten. Am Ende stand diesmal ein 10:1-Sieg für die Haie auf der Anzeigetafel, Murray hatte nach nur 42 Sekunden das Bestschießen eröffnet, Prock in der 51. Minute den Schlusspunkt gesetzt.

 

Und in dieser Tonart ging es munter weiter, der Fehlstart war endgültig Vergangenheit – in Feldkirch, beim Meister, gewannen die Schützlinge von Danny Naud mit 4:1. Zweimal Höller sowie Pedevilla und Echtler trafen für die Haie, deren Festspiele auch gegen Lustenau prolongiert wurden. 6:1 hieß es nach 60 Minuten – und das, obwohl die Gäste durch den Tiroler Flo Schönberger sogar in Führung gegangen waren.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.