Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
TI startete mit Zittersieg Schubert klettert auf und davon Lockerer Saisonstart
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_10 Punkte dank Kapfenberg Entscheidung vertagt TI startete mit Zittersieg Lockerer Saisonstart Schubert klettert auf und davon HIT gegen Meister chancenlos KAC-Jungspunde kein Gegner Tiroler geben Gas Mils mit gutem Einstand Tennissport trauert um Walter Spieß Wechselbad der Handball-Gefuehle Abbruch zur Halbzeit Jakob, der neue Trendsetter Gabrielli sieht Perspektiven Schwarzgruenes Lebenszeichen Endspiele kommen naeher Suedtiroler lochten ein Punkt fehlte zum Glueck Haie wechseln Seite Amerikaner dominieren im Oetztal Bittere Momente für Wacker Hard als Spielverderber Fussballfest in der Reichenau Trendwende gegen Neustadt Haie futterten sich durch den Oktober
Keine Probleme für Hypo zum Saisonstart / Foto: GEPA

Keine Probleme für Hypo zum Saisonstart / Foto: GEPA

Lockerer Saisonstart

Genau so hatte sich Titelverteidiger Hypo Tirol den Saisonstart vorgestellt. Mit dem lockeren 3:0-Sieg bei UVC Graz wurde die Pflicht erfüllt, wenngleich Graz gut dagegen gehalten hatte und den großen Favoriten aus dem Westen mehr forderte, als diesem lieb sein konnte. „Graz hat sehr gut gekämpft, am Ende hat sich aber dann doch unsere Qualität durchgesetzt“, zeigte sich Headcoach Stefan Chrtiansky mit dem Ergebnis und dem Spiel zufrieden, in dem sich Alexander Berger und Arvydas Miseikis mit jeweils 13 Punkten als Topscorer auszeichneten.

 

Der Titelverteidiger ließ dann auch im zweiten Steiermark-Gastspiel beim VC Jerich International in Gleisdorf nichts anbrennen. Der 3:0-Sieg war nie gefährdet. Headcoach Stefan Chrtiansky hatte im Gegensatz zum 3:0 von Graz Aufspieler Daniel Končál statt Claudio Carletti und im Diagonalangriff Arvydas Miseikis statt Rodrigo Ceola aufgeboten.

 

Sieg und Niederlage vermeldeten dafür die beiden Tiroler Damenteams zum Auftakt in die Meisterschaft. Für die TI-Volley setzte es die erwartete 0:3-Heimniederlage gegen SVS Post. Kein Wunder, die von Beginn an dominierenden Wienerinnen waren mit einem Großteil des aktuellen Nationalteams nach Innsbruck gereist. Freude dagegen bei Therese Achammer. Ihre VC Tirol-Damen feierten einen gelungenen 3:1-Einstand bei der SG Eisenerz/Trofaiach.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.