Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
backEin Schützenfest und ein Ausrufezeichen Wacker zurück an die Spitze
Übersicht Suche Meister Extras Start
Von der Kampfmaschine zum Publikumsliebling Hosps Pechsträhne reißt nicht ab Ein Schweizer stahl allen die Show Constantinis Rückkehr auf den Tivoli Vom Jäger zum Gejagten Gymnastinnen verzauberten Erst im Endspiel gestoppt Schlierenzauers Kampfansage Trügerische Derby-Vorzeichen Ein Schützenfest und ein Ausrufezeichen Wacker zurück an die Spitze Übersicht
Schreter wird immer mehr zum Torjäger / Foto: Böhm

Schreter wird immer mehr zum Torjäger Foto: Böhm

Wacker zurück an die Spitze

Aller guten Dinge sind drei. Klingt abgedroschen, entspricht aber der Wacker-Realität. Beim 3:1-Auswärtserfolg gegen die Vienna in Döbling feierten Innsbrucks Fußballer in der zweiten Division den dritten Meisterschaftssieg in Serie.

 

Warum können aber nicht aller guten Dinge vier sein? Das fragten sich die Wacker-Fans nach dem wenig berauschenden 2:2 bei den Amateuren Red Bulls. Dabei bestätigte sich der Spruch von der uneinnehmbaren Festung Salzburg. Auch der zehnte Anlauf Wackers, die Festungsstadt als Sieger zu verlassen, scheiterte. Nicht ganz. Zumindest ein Punkt wurde mit auf die Heimreise genommen.

 

Das halbe Dutzend voll machte schließlich die Kogler-Truppe beim 6:0 zuhause gegen Hartberg. Sieben Punkte, elf erzielte Treffer gegenüber drei erhaltenen Toren – eine Oktober-Bilanz, die mehr als zufriedenstellend war. Sie brachte Wacker wieder zurück auf die Aufstiegsspur.

 

In Döbling ging zwar die Vienna in Führung, aber der Treffer der Gastgeber war wie ein Weckruf für die Wacker-Elf. Von nun an übernahmen die Innsbrucker das Kommando. Löffler erzielte das 1:1 und noch vor der Pause erhöhte Julius Perstaller auf 2:1. Alle Versuche Viennas, den Ausgleich zu erzielen, scheiterten an der gut organisierten Abwehr Wackers. Schließlich erzielte Benni Pranter kurz vor Schluss das 3:1.

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.