Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Wackers Wien-Fluch prolongiertnext Totschnigs letzter Zielsprint
Übersicht Suche Meister Extras Start
Totschnigs letzter Zielsprint Wackers Wien-Fluch prolongiert Inzinger in Rekordlaune Der Cardinal fehlte nicht 99ers als Lieblingsgegner der Haie Seefelder Triumph in Ellmau ÖSV-Mädels auf das Podest TI schlug im Derby zurück Ein Sieg für die Moral Benni und die Olympiasieger Wyatt und Rausch unbeirrt zum Erfolg Wendling lochte zum Premierensieg Kletterer machten Ernst Das Tivoli bleibt ein guter Teamboden Obradovic kannte kein Erbarmen Der „Weiße Blitz aus Kitz Verstärkung aus dem Außerfern Tirols Handballer tappten in die Falle Metrostars stoppten Vikings Der Turmlauf in Hall Wenn der Hannes böse ist … Haie bissen sich an der Spitze fest Ex-Trainer triumphierten im Tivoli Übersicht Oktober

Die Strapazen gehören der Vergangenheit an / Foto: Schaad

Totschnigs letzter Zielsprint

Das war’s. Aus, vorbei. Georg Totschnig setzt hinter eine Radkarriere, in der er mitunter die Hauptrolle spielte, einen Schlussstrich. „Die Familie geht vor“, gestand der Zillertaler am 16. Oktober 2006, nachdem sich eine durchwachsene Saison dem Ende zugeneigt hatte. Eine Saison ohne Höhepunkte, dafür voller Hürden. „Heuer hatte ich von Aerodynamik angefangen alles verbessert.“ Heraus kam nicht viel, vor allem bei der geliebten Tour de France nicht. Dort standen andere im Mittelpunkt, Georg verzichtete allerdings gerne auf Schlagzeilen wie jenen von Dopingsünder Floyd Landis. Zeit seines Lebens ein Saubermann-Image – so sollte es auch nach 13 Jahren Profisport zu Ende gehen.

 

Viel hatte man ihm prophezeit, als er im Herbst 1993 als angehender Profi im italienischen Polti-Team Unterschlupf fand. Zu viel? „Manche sahen in mir den künftigen Giround Tour-Sieger. Man verhätschelte mich, ich hielt das alles für Freundschaft.“ Knallhartes Business war es, auf das der Sohn eines passionierten Amateurrennfahrers stieß. Von Vater Hansjörg behutsam an die Spitze geführt, ließ er sich zu wahren Akkordeinsätzen in Sachen Radrennen hinreißen. Plötzlich stimmte die Form nicht mehr, verlor der ehemalige Skihauptschüler (Neustift) seinen Biss.

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.