Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015 Übersicht Februar 2016 Übersicht Februar 2017 Übersicht Februar 2018 Übersicht Februar 2019 Übersicht Februar 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Goldener Nachwuchs bei den NordischenEiszauber ohne Happy End … und dieses war der dritte Streich
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Februar Goldener Nachwuchs bei den Nordischen ...und dieses war der dritte Streich Eiszauber ohne Happy End Benni siegt, Hermann kritisiert Auf Wiedersehen im Aufstiegskampf Generalprobe am Fuße des Wilden Kaisers Böses Erwachen nach der Winterpause Huttary crosst in einer eigenen Liga Alles Taxer, oder was Die Stunden der Wahrheit Die Wilden und ihre Maschinen Das Wintermärchen in Cesana Andreas Kofler: Die Rückkehr eines Unverdrossenen Nerven wie Bungy-Seile Sieben Tiroler räumen in Turin ab Niki Hosp Andreas Widhölzl Christoph Bieler Die Tiroler bei den Olympischen Winterspielen in Turin

Hypo Tirol holt sich den Pokal
Foto: Parigger

… und dieses war der dritte Streich

An das Gewinnen kann man sich gewöhnen, sagt Hypo-Manager Hannes Kronthaler, und seine Mannschaft folgte brav. Im Finale des österreichischen Pokalbewerbes standen einander zum x-ten Male Hypo und die hotVolleys gegenüber; zum dritten Mal hintereinander verließen die Tiroler das Parkett als Sieger. Ein gutes Omen für die Meisterschaft. Für ein Trio aus dem Hypo-Team war es ein besonderer Titel, denn obwohl Daniel Gavan, Matthias Mellitzer und Branko Pistovic bei allen drei Cupsiegen mit dabei waren – erst diesmal, im dritten Anlauf standen sie gemeinsam in der Grund-Sechs; „für mich der schönste Titel“, jubelte Mellitzer, der noch bei der Premiere für Pistovic einspringen hatte müssen, nachdem sich dieser im zweiten Satz das Kreuzband gerissen hatte. Doch der Hunger ist noch nicht gestillt – weitere Titel sollen folgen. Zunächst der in der Interliga, dann in der Meisterschaft gegen die Wiener Rivalen.

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.