Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Erste Rückschläge auf dem Weg Richtung OlympiaEine Halle, zwei klare Sieger – Tiroler Erfolg auf allen Linien Der KAC war effizienter
Übersicht Suche Meister Extras Start
Uebersicht Oktober Es lief weiter wie am Schnuerchen Erste Rueckschlaege auf dem Weg Richtung Olympia Der KAC war effizienter Eine Halle, zwei klare Sieger ... Zehn Schauplaetze Auer gewann IVC-Armbrust-Cup Der naechste Daempfer in der Fremde Im Sprint auf den Bergisel Geschenk fuer das Geburtstagskind Schwaz krallte sich einen Punkt 3:2 – die OEFB-Serie ging weiter Nick Ross beendete die Negativ-Serie ... Fuer 100 Prozent reicht es nicht mehr Schotte geizte nicht mit Siegen Dornbirn, die „Dritte“ Hypo mit zweitem Erfolg Znojmo hatte mit den Haien keine Gnade Traumpaare und Fluegelflitzer Ein bisserl Lausbua geht immer Abgerechnet wurde bei den Haien am Schluss Schwaz verschenkte den Sieg in letzter Sekunde Bozen war für die Haie mehr ... Anna Fenningers schwerer Sturz Sensation dank Kampfgeist Weltcup feierte in Soelden ein Skifest Haie in Graz chancenlos Alle Fuenfe für Nicol Ruprecht Die Sportler des Jahres Haie verloren an Halloween Schwazer forderten die Fivers Spanier fuhr in Oetz zum WM-Titel Gold und Silber fuer Gardos
Jung-Hai Saringer im Abwehrkampf gegen KAC-Stürmer Ganahl. / Foto: GEPA

Jung-Hai Saringer im Abwehrkampf gegen KAC-Stürmer Ganahl.
Foto: GEPA

Der KAC war effizienter

Eine der Binsenweisheiten im Eishockey lautet: Auf der Strafbank gewinnt man kein Spiel. Schon gar nicht in der Fremde. Das war den Haien natürlich auch schon vor dem Match bei Rekordmeister KAC klar gewesen. Dennoch mussten die Innsbrucker im ersten Drittel oft in die Box – zu oft. Den Anfang machte David Schuller, der zurück an alter Wirkungsstätte (14 Jahre beim KAC) nach einem Check gegen Strong schon nach zehn Sekunden vom Eis musste.

 

Coach Christer Olsson hatte vor Goalie Andy Chiodo mit Schuller, John Lammers und Tyler Spurgeon alle fitten Ex-KAC-Cracks in die Starting Six beordert. Eine lautstarke Begrüßung seitens der Klagenfurt-Fans folgte. Danach waren die alten Bekannten, mit Ausnahme von Chiodo, der einiges zu tun hatte, speziell in der Vorwärtsbewegung kaum noch zu sehen. Es gab zu wenig Entlastung. Nur ein Konter von Jeff Ulmer während der Schuller-Strafe in Unterzahl hätte für die HCI-Führung sorgen können, er schoss aber vorbei. Die Tore machte dann folgerichtig der KAC durch Jamie Lundmark (12.) und Martin Schumnig (16./PP) – beim 0:2 saß übrigens Nicholas Ross auf der Strafbank.

 

Ob’s eine Standpauke seitens des Trainers gegeben hatte? Die Haie kamen zu Beginn des zweiten Drittels in jedem Fall verbessert aus der Kabine, sahen sich nach weiteren Strafen (Liffiton, Schaus) aber bald wieder mit Unterzahlsituationen konfrontiert. Die wurden allesamt überstanden. Und auf einmal ging John Lammers ein Licht auf: Nach 35 Minuten zog der Kanadier nach einem Klagenfurter Wechselfehler auf und davon und ließ KAC-Goalie Bernd Brückler beim Anschlusstreffer keine Chance.

 

Weil der KAC zu viele Chancen ausließ, blieben die Haie im Spiel. Spurgeon und Lammers hatten die Hand am Ausgleich, zwei Powerplays für die Innsbrucker stellten sich ein. Das Tor blieb aus, stattdessen machten die Klagenfurter durch Hundertpfund (3:1) den Sack zu.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.