Übersicht November 2005 Übersicht November 2006 Übersicht November 2007 Übersicht November 2008 Übersicht November 2009 Übersicht November 2010 Übersicht November 2011 Übersicht November 2012 Übersicht November 2013 Übersicht November 2014 Übersicht November 2015 Übersicht November 2016 Übersicht November 2017 Übersicht November 2018 Übersicht November 2019 Übersicht November 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Sponsor bis ans Karriere-Ende Zäher Neuling aus Ungarn Graf in Kapstadt mit Gold geadelt
Übersicht Suche Meister Extras Start
uebersicht_11 Erst Fehltritt, dann Titeljubel Schlagkraeftige Tiroler Inzing schultert Wals Theresa erobert das Podest Fehlpfiffe stoppten Spielfluss Aerger des Hannes K. Sponsor bis ans Karriere-Ende Graf in Kapstadt mit Gold geadelt Zaeher Neuling aus Ungarn Schwarzgruener Frust mit spaeten Toren Raiders als Titelhamster Von der Vision zur Realitaet OESV-Stars dominierten Sportlerwahl HIT immer für Ueberraschung gut Wackers Aerger mit spaeten Toren Spaetes Torglueck für HIT in Schwaz Kathrin holt Judogold Achammer jubelt Boese Ueberraschung für die Haie Sportblitzlichter aus Suedtirol
Graf sammelt weiter Gold / Foto: Böhm

Graf sammelt weiter Gold / Foto: Böhm

Graf in Kapstadt mit Gold geadelt

Wenn Träume Wirklichkeit werden – dann baumelt nach dem Erwachen sogar eine Goldmedaille über dem Bett. Wie bei Bernadette Graf. Mit großen Erwartungen war die Tiroler Judoka zu den U20-Weltmeisterschaften ins südafrikanische Kapstadt gereist. Das Ziel der U20-Europameisterin? Ganz klar eine Medaille. Doch am Tag der Entscheidung wuchsen der 19-Jährigen einmal mehr Flügel, sie gewann souverän ihre Gewichtsklasse.

 

Mit der ersten WM-Goldmedaille für Tirol sicherte sich die Kämpferin des Judozentrums Innsbruck einen weiteren wichtigen Titel in ihrer jungen Karriere. „Ich war aber auch super eingestellt und echt stark“, freute sich Graf. Nach einem Freilos in der ersten Runde hatte die Tulferin zwei altbekannte Europäerinnen hinter sich gelassen und in zwei weiteren Kämpfen auch gegen Asiatinnen die Oberhand behalten. Im Finale dann fackelte Graf nicht lange und besiegte Naranjargal Tsend-Ayush aus der Mongolei klar mit Ippon, der höchsten Wertung.

 

JZI-Obmann Martin Scherwitzl war begeistert. „Wahnsinn! Man hat schon gesehen, wie groß die Dichte bei diesen Weltmeisterschaften ist, und dann so eine Leistung!“ Teamkollegin Kathrin Unterwurzacher (-63 Kilogramm) hatte Pech bei der Auslosung und schied bereits in der ersten Runde gegen die spätere japanische Weltmeisterin Haruna Ota aus.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.