Übersicht Oktober 2005 Übersicht Oktober 2006 Übersicht Oktober 2007 Übersicht Oktober 2008 Übersicht Oktober 2009 Übersicht Oktober 2010 Übersicht Oktober 2011 Übersicht Oktober 2012 Übersicht Oktober 2013 Übersicht Oktober 2014 Übersicht Oktober 2015 Übersicht Oktober 2016 Übersicht Oktober 2017 Übersicht Oktober 2018 Übersicht Oktober 2019 Übersicht Oktober 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Wyatt und Rausch unbeirrt zum ErfolgEin Sieg für die Moral Benni und die Olympiasieger
Übersicht Suche Meister Extras Start
Totschnigs letzter Zielsprint Wackers Wien-Fluch prolongiert Inzinger in Rekordlaune Der Cardinal fehlte nicht 99ers als Lieblingsgegner der Haie Seefelder Triumph in Ellmau ÖSV-Mädels auf das Podest TI schlug im Derby zurück Ein Sieg für die Moral Benni und die Olympiasieger Wyatt und Rausch unbeirrt zum Erfolg Wendling lochte zum Premierensieg Kletterer machten Ernst Das Tivoli bleibt ein guter Teamboden Obradovic kannte kein Erbarmen Der Weiße Blitz aus Kitz Verstärkung aus dem Außerfern Tirols Handballer tappten in die Falle Metrostars stoppten Vikings Der Turmlauf in Hall Wenn der Hannes böse ist Haie bissen sich an der Spitze fest Ex-Trainer triumphierten im Tivoli Übersicht Oktober

Österreichs Sportler des Jahres – angeführt von Michi Dorfmeister und Benni Raich / Foto: GEPA

Benni und die Olympiasieger – Ehre, wem Ehre gebührt

Benjamin Raich und Michaela Dorfmeister sind „Sportler des Jahres 2006“! Der Mannschafts-Titel ging an die Nordischen Kombinierer. In der Kategorie Behindertensport holten die vierfache Medaillengewinnerin der Paralympics Turin 2006, Sabine Gasteiger, und der Radrennfahrer Alexander Hohlrieder die Titel. Joana Bucur siegte in der Kategorie Special Olympics. Im Vorjahr war er noch über Platz zwei hinter Rad-Star Georg Totschnig sauer gewesen („ich hab mich über einen zweiten Platz schon mehr gefreut als heute“), diesmal aber hat es endlich „geklappt“ – Benjamin Raich, Österreichs Doppel-Olympiasieger von Turin in Riesentorlauf und Slalom, sowie Gesamtsieger des Alpinen Ski-Weltcups, ist „Sportler des Jahres 2006“. Der Pitztaler erhielt im Rahmen der 10. Lotterien-Gala „Nacht des Sports” in der Salzburger Arena diese begehrte Auszeichnung. Raich siegte vor dem Nordischen Kombinierer Felix Gottwald und dem Skispringer Thomas Morgenstern – allesamt Olympiasieger von Turin! Es war übrigens der erste Titel für einen Ski-Star nach drei Jahren Pause – im Jahr 2003 hatte Tischtennis-Weltmeister Werner Schlager gewonnen, 2004 der zweifache Olympia-Medaillengewinner Markus Rogan und 2005 eben Totschnig. Bei den Damen ging der Sieg mit Michaela Dorfmeister an die erklärte Favoritin. Die vom aktiven Sport zurückgetretene Doppel-Olympiasiegerin holte sich den Sieg mit klarem Vorsprung und kürte sich damit (nach 2003) bereits zum zweiten Mal zur „Sportlerin des Jahres“.

 

 

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.