Übersicht Februar 2005 Übersicht Februar 2006 Übersicht Februar 2007 Übersicht Februar 2008 Übersicht Februar 2009 Übersicht Februar 2010 Übersicht Februar 2011 Übersicht Februar 2012 Übersicht Februar 2013 Übersicht Februar 2014 Übersicht Februar 2015 Übersicht Februar 2016 Übersicht Februar 2017 Übersicht Februar 2018 Übersicht Februar 2019 Übersicht Februar 2020
JANFEBMRZAPRMAIJUNJULAUGSEPOKTNOVDEZ
Auf Wiedersehen im AufstiegskampfBöses Erwachen nach der Winterpause Generalprobe am Fuße des Wilden Kaisers
Übersicht Suche Meister Extras Start
Übersicht Februar Goldener Nachwuchs bei den Nordischen ...und dieses war der dritte Streich Eiszauber ohne Happy End Benni siegt, Hermann kritisiert Auf Wiedersehen im Aufstiegskampf Generalprobe am Fuße des Wilden Kaisers Böses Erwachen nach der Winterpause Huttary crosst in einer eigenen Liga Alles Taxer, oder was Die Stunden der Wahrheit Die Wilden und ihre Maschinen Das Wintermärchen in Cesana Andreas Kofler: Die Rückkehr eines Unverdrossenen Nerven wie Bungy-Seile Sieben Tiroler räumen in Turin ab Niki Hosp Andreas Widhölzl Christoph Bieler Die Tiroler bei den Olympischen Winterspielen in Turin

Massenstart zum Koasalauf
Foto: Parigger

Faszination Langlauf vor einer Traumkulisse / Foto: Parigger

Generalprobe am Fuße des Wilden Kaisers

Den Dolomitenlauf hatte er noch ausgelassen, der österreichische Olympiasieger, doch den Koasalauf in St. Johann, den nützte der Oberösterreicher mehr oder weniger als Generalprobe für die Spiele in Turin. 1200 Volksläufer bildeten die eindrucksvolle Staffage für das Hoffmann-Solo über 50 Kilometer. Es war der dritte Sieg von Christian bei dieser Traditionsveranstaltung, doch wahrscheinlich der erste, bei dem die Zuschauer fast an einer Hand abzuzählen waren. Verständlich – denn nebst 17 Minusgraden entlang der Strecke flimmerte während des Zieleinlaufes der schnellsten Läufer in den warmen Stuben die erste Alpine Olympiaentscheidung über die Bildschirme: die Abfahrt der Herren, bei der Michi Walchhofer mit Silber belohnt wurde. „Ein Ausweichen war unmöglich“, sagten sie im OK-Büro, „seit zehn Jahren starten wir um 10 Uhr, das ist Tradition“.

 

Hoffmann war’s egal, er freute sich über den Erfolg und eine gute, harte Generalprobe. „Der Schnee war stumpf, ich musste ständig auf Druck laufen“, erklärte der Olympiasieger 2002. Und: „Es war ein sehr gutes Testrennen.“ Auch Tirols Volkslangläufer mischten zwischen St. Johann, Kössen und Ellmau kräftig mit: Norbert Ganner verpasste nach 50 km als Vierter erst im Zielsprint das Podest, Lisi Osl lag schon deutlicher zurück. Tanja Erler aus Tux hingegen gewann die 30-km-Skating-Distanz und Petra Tanner vom Achensee siegte über 21 km klassisch.

Mehr über Tiroler Sport unter: [www.tt.com]
Das aktuelle Sportjahrbuch können Sie portofrei beim Haymon Verlag erwerben.